»Gedanken für den Tag«

Suche
  • Axel Kühner

Worte, Worte und das Wort

Die Geschichte von der Erschaffung der Welt am Anfang der Bibel gehört anerkanntermaßen zu den großen Werken der Weltliteratur. In einer einmalig schönen und dichten Sprache wird in wenigen Sätzen die Entstehung der ganzen Welt von den Gestirnen des Himmels bis zu den kleinsten Lebewesen auf Erden beschrieben. Die Schöpfungsgeschichte umfasst 787 Worte.

Das Glaubensbekenntnis der Christen, in dem das ganze Evangelium von der Schöpfung, Erlösung und Heiligung zusammengefasst und glaubend, betend und bekennend zugleich ausgesprochen wird, umfasst 107 Worte.

Die zehn Gebote Gottes für das menschliche Leben, die, würden sie vom Menschen angenommen und ausgelebt, die ganze Welt verändern könnten, umfassen 103 Worte.

Das Vaterunser ist das Gebet, das die Welt umspannt. Es ist das Gebet aller Christen auf Erden, ein Gebet, das von Gott kommt und zu Gott geht. Ein Gebet, das niemand ganz ausbetet, das immer noch weiter und größer ist als alles, was Menschen beten können. Es umfasst 63 Worte. (In der deutschen Fassung nach Martin Luther)

Und Gott selbst in seiner ganzen Fülle und Liebe kam in einem Wort zur Welt. Das Wort wurde Mensch und wohnte unter uns: Jesus.

Die Verordnung der Europäischen Union über die Einfuhr von Karamelbonbons umfasst 25.911 Worte.


Bewahre, was dir anvertraut ist. und meide die ungeistlichen, losen Geschwätze!

1.Timotheus 6,20

 

Axel Kühner "Eine gute Minute, 365 Impulse zum Leben" © 1994 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 11. Auflage 2015 /

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


Text ausdrucken

Diesen "Gedanken für den Tag" versenden

13 Ansichten

Ein Mann ist mit einer neuen Aufgabe betraut, die ihn übermäßig belastet. Bald kommen ihm Zweifel, ob er der Herausforderung gewachsen ist. Wie eine schwere Last drückt seine Arbeit. Resignation keimt

Ein älteres Ehepaar feiert nach 50 erfüllten Ehejahren das Fest der Goldenen Hochzeit. Morgens beim gemeinsamen Frühstück sind die beiden noch unter sich und stärken sich für den großen Tag. Beim Aufs

Wenn mitten in der Hoch-Zeit des Lebens der Wein der Freude ausgeht und es an Liebe gebricht und an Vertrauen mangelt und an Hoffnung fehlt und die Treue verloren geht und das Miteinander nicht mehr g

Stichwortsuche in

"Gedanken für den Tag"

Gedanken für den Tag