top of page

Stichwortsuche in

"Gedanken für

den Tag"

»Gedanken für den Tag«

Suche
  • AutorenbildAxel Kühner

Was wir letztlich brauchen

Die Grundbedürfnisse des Menschen lassen sich auf drei wesentliche Dinge reduzieren: Kommunikation, Identität und Kompetenz. Jeder Mensch hat Sehnsucht nach Zugehörigkeit, Geborgenheit und Liebe. Er möchte mit anderen kommunizieren und andere an sich teilhaben lassen. Alle Sehnsucht zielt auf Einswerden, Angenommensein und Dazugehören. Gott bietet uns diese Gemeinschaft mit sich und unter uns an.

In der Kommunikation finden wir auch unsere Identität. In einer lebendigen Beziehung findet der Mensch zu sich selber. Und je mehr er er selbst und seiner selbst bewusst wird, um so mehr kann und möchte er kommunizieren. Unsere letzte, beste und sicherste Identität finden wir in der Lebens- und Glaubensbeziehung zu Jesus. Da sind wir angenommen und mit uns eins im besten Sinn. Im Einssein mit ihm liegt das Einssein mit uns selbst und auch das Einssein mit anderen.

Aus Kommunikation und Identität wächst dann unverkrampft und gelöst die Kompetenz des Lebens. Aus der Gemeinschaft mit Jesus und aus der Versöhnung mit uns selbst entsteht die Wirkung und Stimmigkeit des Lebens. Wir werden im besten Sinn kompetent, nehmen Einfluss, bewirken und verändern, schaffen und helfen.

Im Glauben an Jesus sind wir geborgen und angenommen, der eigenen Identität gewiss und in Jesu Liebe auch wertvoll und wichtig.


Als Menschen, die Gott wert geachtet hat, mit dem Evangelium zu betrauen, reden wir!

1.Thessalonicher 2,4

 

Axel Kühner "Eine gute Minute, 365 Impulse zum Leben" © 1994 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 11. Auflage 2015 /

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


32 Ansichten

Jahre

Kalenderjahre vergehen. Lebensjahre bleiben und Gottes Gnadenjahr kommt. "Das nächste Jahr wird kein Jahr ohne Angst, Schuld und Not sein. Aber, daß es in aller Schuld, Angst und Not ein Jahr mit Chri

Vom Wissen zum Danken

Drei kluge Leute saßen abends vor ihrer Tür, um ihre Weisheit auszutauschen. Da sagte der eine: "Was Menschen von der Welt wissen, wissen wir. Wir können glücklich sein." - "Ja", bestätigte der zweite

Der Esel

Ich bin ja nur ein graues Tier und stehe auf den Beinen vier und habe lange Ohren. Doch was ich dann am Abend sah, und was da dicht vor mir geschah, war, dass ein Kind geboren. Es waren beides schlich

Comments


Gedanken für den Tag

bottom of page