top of page

»Gedanken für den Tag«

Suche
  • Axel Kühner

Kennzeichen des Lebens

Ein Symbol ist ein Kennzeichen, ein Zeichen, an dem man etwas erkennt. Das Wort kommt von symballo = ich trage zusammen, etwa zwei Ringe, die zusammenpassen, zwei Teile eines Ganzen, die zusammengehören, oder zwei Hälften, die zueinander gefügt, sich als gültig erweisen. Dieses Wort, zusammentragen, kommt in der Weihnachtsgeschichte vor (Lukas 2,19): "Maria aber behielt alle diese Worte und trug sie in ihrem Herzen zusammen!"

Maria trägt die Worte des Engels und der Elisabeth, Josephs Worte und die Anordnung des römischen Kaisers, die Worte der Hirten aus der Nähe und der Weisen aus der Ferne zusammen. Sie trägt sie in ihrem Herzen zusammen und merkt, wie sie zusammenpassen. Weihnachten ist das Kennzeichen des Lebens.

Der kaiserliche Befehl und Gottes Handeln, ihre Schmerzen bei der Geburt und die Freude über das Kind, die Verheißung der Engel und die Erfüllung an den Hirten, es passt alles zusammen. Es stimmt zueinander.

Die Not, die zum Himmel schreit, und der Nothelfer, der vom Himmel kommt. Die Wunden des Lebens und der Heiland für alle. Die große Sündenschuld und die noch größere Vergebung Gottes. Die tiefe Einsamkeit der Menschen und die wunderbare Gemeinschaft mit Gott. Das Suchen der Weisen und das Finden des Kindes in Bethlehem. Maria trägt es in ihrem Herzen zusammen und freut sich daran, wie es stimmt und zusammenpasst. Weihnachten ist das Kennzeichen des lebendigen Gottes. Seine göttliche Wahrheit, die alles aufdeckt, und seine glühende Liebe, die alles zudeckt, stimmen zusammen. Die Gabe des Liebenden und die Liebe des Gebenden stimmen zusammen. Alles passt zueinander.

Zu Weihnachten tragen wir alles zusammen: unseren Lebenshunger und Gottes Lebensbrot, unsere tiefe Angst vor dem Weniger und seine große Hoffnung auf Mehr, unsere Tränen und seinen Trost, unsere Wunden und seinen Heiland, unsere Gebrochenheit und seine Ganzheit, unsere Sünde und seine Vergebung, unseren irdischen Namen und seinen himmlischen Namen.

Es ist wahr, es stimmt, es passt, es gehört zusammen, es bildet das Kennzeichen des Lebens. Wie zwei Ringe, die zusammengehören und einen Lebensbund symbolisieren, so gehören wir zu Jesus. In seinem Ring steht unser Name, und in unser Leben ist sein Name eingraviert. Wir gehören zusammen. Zu Weihnachten passen der heilige Gott und der verlorene Mensch wieder zusammen.


Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.

Lukas 2,12

 

Axel Kühner "Eine gute Minute, 365 Impulse zum Leben" © 1994 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 11. Auflage 2015 /

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


Text ausdrucken

Diesen "Gedanken für den Tag" versenden

22 Ansichten

Kalenderjahre vergehen. Lebensjahre bleiben und Gottes Gnadenjahr kommt. "Das nächste Jahr wird kein Jahr ohne Angst, Schuld und Not sein. Aber, daß es in aller Schuld, Angst und Not ein Jahr mit Chri

Drei kluge Leute saßen abends vor ihrer Tür, um ihre Weisheit auszutauschen. Da sagte der eine: "Was Menschen von der Welt wissen, wissen wir. Wir können glücklich sein." - "Ja", bestätigte der zweite

Ich bin ja nur ein graues Tier und stehe auf den Beinen vier und habe lange Ohren. Doch was ich dann am Abend sah, und was da dicht vor mir geschah, war, dass ein Kind geboren. Es waren beides schlich

Stichwortsuche in

"Gedanken für den Tag"

Gedanken für den Tag

bottom of page