»Gedanken für den Tag«

Suche
  • Axel Kühner

Heil werden

Herr, unser Leiden

ist unsere Unfähigkeit zum Leiden.

Heile uns von dem Leiden,

nicht leiden zu können.


Herr, unsere Armut

ist unser Hängen am Reichtum.

Heile uns von dem Reichtum,

der unser Herz arm macht.


Herr, unsere Schwachheit

ist unser Missbrauch der Kraft.

Heile uns von der Kraft,

die unsere Schwäche ist.


Herr, unsere Einsamkeit

ist unser Mangel an Vertrauen.

Heile uns vom Misstrauen,

dass uns einsam sein lässt.


(Peter Thomas)


"Es ist das herz ein trotzig und verzagt Ding, wer kann es ergründen? Heile du mich, Herr, so werde ich heil! Hilf du mir, so ist mir geholfen, denn du bist mein Ruhm!"

Jeremia 17,9.14

 

Axel Kühner "Eine gute Minute, 365 Impulse zum Leben" © 1994 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 11. Auflage 2015 /

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


Text ausdrucken

Diesen "Gedanken für den Tag" versenden

27 Ansichten

Das Ei ist weiß, obgleich die Henne, die es legt, kohlschwarz ist. Aus Bösem kommt Gutes durch die große Güte Gottes. Von drohenden Wolken erhalten wir erfrischende Schauer. In dunklen Bergwerken find

Geboren werden und Leben, Leben und Sterben bilden einen geheimnisvollen Zusammenhang. In den alten Mythologien wurden Leben und Sterben in der Hand eines undurchschaubaren Schicksals gedacht. In manc

"Ich möchte eine alte Kirche sein voll Stille, Dämmerung und Kerzenschein. Wenn du dann diese trüben Stunden hast, gehst du herein zu mir mit deiner Last. Du senkst den Kopf, die große Tür fällt zu. N

Stichwortsuche in

"Gedanken für den Tag"

Gedanken für den Tag