top of page

Stichwortsuche in

"Gedanken für

den Tag"

»Gedanken für den Tag«

Suche
  • AutorenbildAxel Kühner

Gottes Schatzkammern

Beten ist ein fröhliches, vertrauensvolles Nehmen. Beten schließt die Schatzkammern Gottes auf. Gott hat alles, was wir brauchen. Gott weiß alles, was uns fehlt. Gott kann alles, was er möchte. Gott gehören alle Schätze des Himmels und der Erde. In seinen Schatzkammern ist alles, was für uns gut ist und Segen bringt. Darum halten wir im Gebet Gott unsere offenen, leeren, bittenden Hände hin und warten darauf, dass er sie zu seiner Zeit mit seinen Gaben nach seinem Willen füllt.

Gott hat aber noch andere Schatzkammern. Darin liegen nicht die Dinge, die wir von ihm erbitten. Darin wohnen die Menschen, die Gottes Kinder sind. Menschen, die Gott gehören, sind seine eigentlichen Schätze. Die wirklichen Perlen Gottes, die wertvollen Juwelen seines Reiches sind Menschen, die ihn von Herzen lieben.

Wenn wir die Schätze Gottes sind, brauchen wir andere Schätze vielleicht nicht mehr so dringend. Wenn wir die Perlen Gottes werden, müssen wir sie nicht unbedingt in die Hand bekommen. Wenn wir der Reichtum Gottes sind, müssen wir nicht selber noch Reichtümer horten. Dann wäre unser Gebet nicht nur der Weg, an die Schätze Gottes heranzukommen. Dann wäre das Gebet ein Weg, ein Schatz Gottes zu werden.


Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen!

1.Thessalonicher 5,16ff

 

Axel Kühner "Eine gute Minute, 365 Impulse zum Leben" © 1994 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 11. Auflage 2015 /

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


29 Ansichten

Jahre

Kalenderjahre vergehen. Lebensjahre bleiben und Gottes Gnadenjahr kommt. "Das nächste Jahr wird kein Jahr ohne Angst, Schuld und Not sein. Aber, daß es in aller Schuld, Angst und Not ein Jahr mit Chri

Vom Wissen zum Danken

Drei kluge Leute saßen abends vor ihrer Tür, um ihre Weisheit auszutauschen. Da sagte der eine: "Was Menschen von der Welt wissen, wissen wir. Wir können glücklich sein." - "Ja", bestätigte der zweite

Der Esel

Ich bin ja nur ein graues Tier und stehe auf den Beinen vier und habe lange Ohren. Doch was ich dann am Abend sah, und was da dicht vor mir geschah, war, dass ein Kind geboren. Es waren beides schlich

Gedanken für den Tag

bottom of page