»Gedanken für den Tag«

Suche
  • Axel Kühner

Das Herzensgebet

"Wenn die Last der Welt dir zu schaffen macht, hört er dein Gebet.

Wenn dich Furcht befällt vor der langen Nacht, hört er dein Gebet.

Wenn du kraftlos wirst und verzweifelt weinst, hört er dein Gebet.

Wenn du ängstlich bist und dich selbst verneinst, hört er dein Gebet.

Wenn die Menschheit vor ihrem Ende steht, hört er dein Gebet.

Wenn die Sonne sinkt und die Welt vergeht, hört er dein Gebet!"


(Mark Heard - Chr. Zehendner)


In guten und in schweren Tagen, zu Hause und unterwegs, zwischendurch und mittendrin können wir das Herzensgebet sprechen:

Beim Einatmen: Herr Jesus Christus,

Beim Ausatmen: Erbarme dich meiner!

Wir atmen die Liebe Jesu ein und unsere Nöte aus. Beten ist das Atemholen der Seele. Und Goethe hat wohl recht, wenn er sagt: "Im Atem liegen zweierlei Gnaden, die Luft einholen und sich ihrer entladen!"

So liegen im Herzensgebet zweierlei Gnaden, Jesu Liebe einholen und sich der Nöte entladen.


"Und der Blinde rief: jesus, du Sohn Davids, erbarme dich meiner!"

Lukas 18,38

 

Axel Kühner "Eine gute Minute, 365 Impulse zum Leben" © 1994 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 11. Auflage 2015 /

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


Text ausdrucken

Diesen "Gedanken für den Tag" versenden

30 Ansichten

Ein Mann ist mit einer neuen Aufgabe betraut, die ihn übermäßig belastet. Bald kommen ihm Zweifel, ob er der Herausforderung gewachsen ist. Wie eine schwere Last drückt seine Arbeit. Resignation keimt

Ein älteres Ehepaar feiert nach 50 erfüllten Ehejahren das Fest der Goldenen Hochzeit. Morgens beim gemeinsamen Frühstück sind die beiden noch unter sich und stärken sich für den großen Tag. Beim Aufs

Wenn mitten in der Hoch-Zeit des Lebens der Wein der Freude ausgeht und es an Liebe gebricht und an Vertrauen mangelt und an Hoffnung fehlt und die Treue verloren geht und das Miteinander nicht mehr g

Stichwortsuche in

"Gedanken für den Tag"

Gedanken für den Tag