»Gedanken für den Tag«

Suche
  • Axel Kühner

Leben ist Empfangen

Viele lieben ihn, viele hassen ihn, die meisten besitzen ihn, den Fernseher. Information und Kommunikation finden weitgehend über dieses Gerät statt. Wunderbare Bilder, schreckliche Bilder, Wissenswertes und Überflüssiges kommt über ihn in unser Wohnzimmer. Durch den Fernseher sind wir mit der ganzen Welt verbunden. Das Gerät ist ein in sich geschlossenes Ganzes, das aus vielen Bausteinen einen wunderbaren und komplizierten technischen Zusammenhang bildet. Aber der Fernseher ist nur ein Empfangsgerät. Seiner Bauart nach kann er Bilder nicht machen, Programme nicht herstellen, sondern nur empfangen und wiedergeben. Der Sender sendet die Programme, und über eine intakte Verbindung kann sie der Fernseher empfangen und an die Zuschauer weitergeben.

So sind auch wir Menschen gebaut. Wir sind Empfänger des Lebens. Unserer ganzen Wesensart nach sind wir Empfangende, die nur wieder- und weitergeben können, was sie empfangen haben. Gott ist der Sender des Lebens. Er sendet die Programme und Bilder, die Informationen und Gestaltungen. Wir Menschen können sie über eine intakte Beziehung zu Gott empfangen und wiedergeben. Gott, der Sender, der Mensch, der Empfänger, und die Verbindung zwischen ihnen bildet einen wunderbaren Lebenszusammenhang. In diesem Zusammenhang ist der Mensch wertvoll, sinnvoll und lebensvoll. Ohne den Zusammenhang ist der Mensch wie ein Empfangsgerät ohne den Anschluss an den Sender. Er ist zwar da, aber wertlos und leblos. Darum brauchen wir die persönliche Glaubensbeziehung zu Gott.


Was hast du, das du nicht empfangen hast?

1.Korinther 4,7

 

Axel Kühner "Eine gute Minute, 365 Impulse zum Leben" © 1994 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 11. Auflage 2015 /

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


Text ausdrucken

Diesen "Gedanken für den Tag" versenden

20 Ansichten

Ein Mann ist mit einer neuen Aufgabe betraut, die ihn übermäßig belastet. Bald kommen ihm Zweifel, ob er der Herausforderung gewachsen ist. Wie eine schwere Last drückt seine Arbeit. Resignation keimt

Ein älteres Ehepaar feiert nach 50 erfüllten Ehejahren das Fest der Goldenen Hochzeit. Morgens beim gemeinsamen Frühstück sind die beiden noch unter sich und stärken sich für den großen Tag. Beim Aufs

Wenn mitten in der Hoch-Zeit des Lebens der Wein der Freude ausgeht und es an Liebe gebricht und an Vertrauen mangelt und an Hoffnung fehlt und die Treue verloren geht und das Miteinander nicht mehr g

Stichwortsuche in

"Gedanken für den Tag"

Gedanken für den Tag