top of page

»Gedanken für den Tag«

  • AutorenbildAxel Kühner

Viele Seiten und ein Buch

Vor 25 Jahren bekamen meine Frau und ich zu unserer Trauung eine Bibel geschenkt. Sie umfasst 2500 Seiten. Jede Seite der Bibel ist nur einmal da, also einmalig. Keine Seite ist das Ganze, aber jede Seite ist für das Ganze wichtig. Alle Seiten zusammen enthalten die wunderbarsten und wichtigsten Worte der Welt. 25 Jahre lang haben wir jeden Tag in dieser Bibel gelesen und geblättert, gearbeitet und gesucht. Dass alle 2500 Seiten heute noch ganz und heil, vorhanden und brauchbar sind, liegt an dem sorgsamen Einband, der all die vielen dünnen Seiten schützt und zusammenhält. Ich habe mich oft gefragt, wo die einzelnen Seiten wohl heute nach so vielen Jahren wären, wenn sie nicht so fest eingebunden wären in das Buch. Jede einzelne Seite wäre vielleicht zerrissen, verknickt, abhanden gekommen oder verlegt, vom Winde verweht oder im Trubel untergegangen. Aber eingebunden sind alle Seiten noch vorhanden und vollständig, lesbar und brauchbar. - Auch die einzelnen Christen sind wie viele Seiten eines Buches. Jeder ist anders. Keiner ist das Ganze, aber alle zusammen bilden die ganze Gemeinde. Jeder Christ braucht, damit er bewahrt und brauchbar bleibt, den sorgsamen Einband in einer Gemeinde. Christen als Lose-Blatt-Sammlung haben keinen Bestand. Schnell sind sie zerrissen, verweht, geknickt und untergegangen. Aber als Gemeinde sind wir einmal bewahrt, und dann sind wir nur im Einband auf Dauer zu gebrauchen. So wie die vielen verschiedenen Seiten eines Buches in ihrer Einmaligkeit und Ergänzung das Ganze bilden, so sollen auch wir Christen uns gegenseitig ergänzen und als Gemeinde der Welt das ganze Zeugnis Gottes weitergeben. Und noch eines fällt mir an der Bibel auf. Vom Goldschnitt sieht man nur etwas, wenn alle Seiten zusammenliegen. Jede einzelne Seite leuchtet fast überhaupt nicht. Aber alle Seiten zusammen verbreiten einen starken Glanz. So können wir als Lichter in der Welt nur in der Gestalt der Gemeinde leuchten und wirken. Allein wirken wir blass und winzig, aber zusammen bilden wir eine ausstrahlungskräftige Gemeinde.


"Über alles aber ziehet an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit!"

 

Axel Kühner "Überlebensgeschichten für jeden Tag"

© 1991 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 21. Auflage 2018

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


26 Ansichten0 Kommentare

Ich weiß!

Zwei Worte, die so sicher klingen, die aber tief verletzen können. Einmal werden die Worte "Ich weiß!" drohend und bloßstellend gebraucht. "Ich weiß Bescheid!" "Ich kenne dich!" "Ich weiß alles!" Wie

Mehr Leben in die Jahre

Auf dem Sterbebett soll Königin Elisabeth 1. gesagt haben: "All meinen Besitz für einen Augenblick Zeit!" Das ist die Sehnsucht des sterblichen Menschen: Mehr Jahre in das Leben! Ein Stück weit hat di

Sind unsere Seelen mitgekommen?

Wissenschaftler unternahmen in Afrika eine Expedition. Sie warben mehrere schwarze Träger an und trieben sie eilig mit den schweren Gerätekisten voran. Nach drei Tagen Eilmarsch warfen die Schwarzen d

Comments


Gedanken für den Tag

bottom of page