top of page

»Gedanken für den Tag«

  • AutorenbildAxel Kühner

Gott macht sich aus Liebe klein

Keine Diener, die ihm dienen,

wie ein König es gewohnt.

Keine daunenweichen Kissen,

nichts, was seine Würde schont.


Keine gutbetuchten Eltern,

kein Palast, in dem er thront.

Gott wird Mensch und kommt uns nahe,

wo bei uns das Elend wohnt.


Gott macht sich aus Liebe klein,

wirbt um uns und lädt uns ein,

teilt in Jesus bis zur Neige

unsre Angst und unsre Freude.

Gott macht sich aus Liebe klein,

wirbt um uns und lädt uns ein.


Keine Kisten, schwer von Silber,

keine Schränke voll Besteck,

keine seidenen Gewänder,

nicht einmal ein Himmelbett.


Keine reichgedeckte Tafel,

Wohlstand, der zum Himmel schreit!

Gott wird Mensch, und wir erkennen

ihn an seiner Menschlichkeit.


Keine wochenlange Werbung

bis zur großen Supershow,

abseits unsrer Lichtreklamen

legt sich Gott auf Heu und Stroh.


Dort, wo unsre Not am größten,

steht er wartend vor der Tür.

Gott wird Mensch und nimmt aus Liebe

einen Viehstall als Quartier.

(Jörn Philipp)


Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen ... Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Josef, dazu das Kind in der Krippe liegen.

Lukas 2,12.16

 

Axel Kühner "Hoffen wir das Beste"

 © 1997 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 9. Auflage 2016

 Mit freundlicher Genehmigung des Verlage


33 Ansichten0 Kommentare

Silvester - ein Tag voller Möglichkeiten

Mutter und Vater für alle ihre kleinen und großen Mühen danken. Kinder und Schwiegerkinder mit einem besonderen Gruß erfreuen. Einem einsamen Menschen etwas Zeit und Nähe schenken mit guten Worten und

Zuspruch am Ende des Jahres

Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand, die er zum Heil uns allen barmherzig ausgespannt. Es münden alle Pfade durch Schicksal, Schuld und Tod doch ein in Gottes Gnade trotz aller unsrer

Was ist das für eine Nacht?

Selma Lagerlöf erzählt in einer ihrer Legenden von der Nacht, in der das Jesuskind geboren wird. Josef geht über das Feld, um Feuer bei den Hirten zu holen. Er kommt zu einem Mann, dessen Herz durch e

Comments


Gedanken für den Tag

bottom of page