top of page

»Gedanken für den Tag«

  • AutorenbildAxel Kühner

Gott ist treu

Wir hatten eine wunderbare Jugendfreizeit in der Lüneburger Heide. Mit zwanzig jungen Leuten verlebten wir herrliche Tage. Lange Waldwanderungen, wilde Ausritte mit schnellen Pferden, Pilze sammeln und zubereiten, Nachtwanderungen und spannende Spiele füllten die Tage. Dazu kamen die täglichen Bibelarbeiten über die sieben Sendschreiben in der Offenbarung. Unter dem siebenfachen Zuspruch Jesu an seine Gemeinde kamen die jungen Menschen zum lebendigen Glauben an Jesus. War das ein Singen und Klingen, Freuen und Danken, Lachen und Jubilieren. Ein kleines Stück Himmel auf Erden haben wir zusammen erlebt.


Dann saßen wir im Bus auf der Rückfahrt. Mit viel Lob und Dank blickten wir auf die schönen Tage zurück. Plötzlich zogen dunkle Wolken auf. Ein heftiges Gewitter entlud sich über uns. Blitze zuckten. Sturm und Wolkenbrüche fegten über uns dahin. Da packte mich die tiefe Sorge um die jungen Menschen. Ich dachte an ihren Alltag in Schule, Beruf und Elternhaus. Bang fragte ich mich, ob sie wohl ihren Glauben durchhalten, sich die Freude an Jesus bewahren könnten, wenn die Nöte und Anfechtungen sie bestürmen würden. Mit den düsteren Wolken zogen auch die dunklen Fragen und Sorgen ein. Und dann öffnete sich der Himmel für einen Moment, das Sonnenlicht brach durch die Wolken und traf auf den Regenschauer. So entstand vor unseren Augen ein wunderbarer Regenbogen. Die sieben leuchtenden Farben riefen uns zu: "Gott ist treu!" Im selben Moment dachte ich beruhigt an Gottes Verheißung und seine Treue. "Der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird es auch vollenden bis auf den Tag Christi!" Heute nach vielen Jahren kann ich dankbar bestätigen: Gott ist treu. Er hat die jungen Menschen festgehalten durch viele Nöte und Anfechtungen hindurch. Sie sind geblieben. Das Feuer des Glaubens und der Liebe ist kein Strohfeuer, das einmal auflodert und verlöschend Asche zurücklässt. Die Jugendlichen sind jetzt als Erwachsene und mündige Christen in ganz verschiedenen Orten und Berufen als Pfarrer, Jugendwarte, Diakonissen, Lehrer, Krankenschwestern, Pfarr- und Missionarsfrauen tätig.


"Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn!

(I. Korinther 1,9)

 

Axel Kühner "Überlebensgeschichten für jeden Tag"

© 1991 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 21. Auflage 2018

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


10 Ansichten0 Kommentare

Frei und doch geborgen

Wenn Menschenhände nach uns greifen, erleben wir oft zwei Extreme. Entweder die Hände schließen sich zu fest und zerdrücken uns. Oder sie öffnen sich viel zu weit, und wir fallen heraus. Wie viele Men

Das Leben sichern

Ich denke an einen jungen Mann, der sich seinen Traum von einem schweren Motorrad erfüllte. Er sauste durch die Gegend und genoss die Geschwindigkeit, fühlte den Rausch und die Freiheit, den Wind und

Die liegengelassenen Bibeln

Enrino Dapozzo, aus Italien stammender Evangelist, erzählt von seiner Missionsarbeit in der französischen Schweiz und Frankreich: "Vor einiger Zeit gab ich in einigen Zeitungen Inserate auf, in denen

Comments


Gedanken für den Tag

bottom of page