top of page

»Gedanken für den Tag«

  • AutorenbildAxel Kühner

Dein bin ich

Dein bin ich, du hast mich geschaffen. dein, du hast mich erlöst, dein, du hast mich ertragen, dein, du hast mich berufen, dein, du hast mich erhalten, dein, du hast mich nicht verloren gehen lassen - was verlangst du zu tun mit mir? Gib mir den Tod, gib mir das Leben: gib Gesundheit oder Krankheit, Ehre oder Schande gib mir, gib mir Krieg oder Frieden, Schwachheit oder volle Kraft, zu allem sag' ich ja vor dir! Was verlangst du zu tun mit mir? Gib mir Reichtum oder Armut, gib Trost oder Trübsal, gib mir Frohsinn oder Traurigkeit, gib mir Hölle oder gib mir Himmel. Süßes Leben, Sonne ohne Schleier, ganz verlor ich mich in dir - was verlangst du zu tun mit mir? Ob du mein Schweigen willst, mein Reden, ob du mich leer willst oder reich an Frucht, mag mich das Gesetz beschweren, die Frohe Botschaft mich heben, soll ich mich freuen oder beben - wenn du nur lebst in mir! Was verlangst du zu tun mit mir? Dein bin ich, für dich geboren, was verlangst du zu tun mit mir? (Teresa von Avila) Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde. Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist du doch, Gott, allezeit meines Herzens Trost und mein Teil. Psalm 73,25f

 

Axel Kühner "Hoffen wir das Beste"

© 1997 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 9. Auflage 2016

Mit freundlicher Genehmigung des Verlage


27 Ansichten0 Kommentare

Silvester - ein Tag voller Möglichkeiten

Mutter und Vater für alle ihre kleinen und großen Mühen danken. Kinder und Schwiegerkinder mit einem besonderen Gruß erfreuen. Einem einsamen Menschen etwas Zeit und Nähe schenken mit guten Worten und

Zuspruch am Ende des Jahres

Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand, die er zum Heil uns allen barmherzig ausgespannt. Es münden alle Pfade durch Schicksal, Schuld und Tod doch ein in Gottes Gnade trotz aller unsrer

Was ist das für eine Nacht?

Selma Lagerlöf erzählt in einer ihrer Legenden von der Nacht, in der das Jesuskind geboren wird. Josef geht über das Feld, um Feuer bei den Hirten zu holen. Er kommt zu einem Mann, dessen Herz durch e

Comentários


Gedanken für den Tag

bottom of page