»Gedanken für den Tag«

Gedanken für den Tag

Stichwortsuche in

"Gedanken für den Tag"

Suche
  • Axel Kühner

Aufwachen

Bruder Schlaf und Schwester Lüge trafen einander, um miteinander ein Komplott zu schmieden. "Ich werde die Menschen müde und schläfrig machen, dass sie kraftlos und tatenlos werden, dass ihre Gliedmaßen schwer werden wie Blei und sie keinen Mut und keine Stärke mehr haben, dem Dunkel zu begegnen und der Dunkelheit die Stirn zu bieten." So sprach Bruder Schlaf. "Und ich werde die Menschen verblenden, gefangen nehmen, verwirren und vergiften. Ich werde sie zermürben und knechten und mit dem tödlichen Gift des Misstrauens ihre Herzen durchziehen." So sprach Schwester Lüge. Doch der Auferstehungsmorgen kam. Seitdem weckt uns der Auferstandene aus der tödlichen Umarmung von Bruder Schlaf und Schwester Lüge. Er weckt uns auf zu neuem Leben, neuer Tatkraft, neuem Tun, neuem Vertrauen, neuem Mut. Mit Ihm ist das Leben gekommen.


"Er weckt mich alle Morgen, er weckt mir selbst das Ohr,

Gott hält sich nicht verborgen, führt mir den Tag empor,

dass ich mit seinem Worte begrüß das neue Licht.

Schon an der Dämmrung Pforte ist er mir nah und spricht!"

(Jochen Klepper)


Alle Morgen weckt er mir das Ohr, dass ich höre, wie Jünger hören. Gott, der Herr, hat mir das Ohr geöffnet. Und ich bin nicht ungehorsam und weiche nicht zurück.

Jesaja 50,5



Axel Kühner "Zuversicht für jeden Tag"

© 2002 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 7. Auflage

2017 / Mit freundlicher Genehmigung des Verlages

0 Ansichten

Was kann warten?

"Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn du einem Kind einen Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit der Arbeit fertig bist!" (Aus China) Welche Arbeit kann heute warten, damit

Apfeljahr

Der Apfel ist nicht gleich am Baum. Da war erst lauter Blüte. Da war erst lauter Blütenschaum. Da war erst lauter Frühlingstraum aus lauter Lieb und Güte. Dann waren Blätter, grün an grün und grün an

Falsch gewählt - alles richtig gemacht!

London. Ein falsch verbundener Anrufer hat in Großbritannien einer Diabetikerin das Leben gerettet. Wie der "Daily Star" gestern berichtete, war die 32-jährige Karen Tuke in ihrer Wohnung wegen Unterz

Trübe Tage