»Gedanken für den Tag«

Gedanken für den Tag

Stichwortsuche in

"Gedanken für den Tag"

Suche
  • Axel Kühner

Das Licht der Liebe leuchtet auch uns

Ein kleiner Junge lebte auf einem grünen Hügel in einer kleinen Hütte. Er war zwar glücklich, doch etwas fehlte ihm zum großen Glück.

Wenn der Tag sich neigte und die Sonne sank, saß er vor seinem Haus und schaute weit übers Tal hinweg zu einem anderen Haus. Es hatte goldene Fenster, die wie Diamanten leuchteten. Der Anblick bezauberte ihn so sehr, dass er sich nichts mehr wünschte, als einmal darin zu wohnen. Als er alt genug war, wanderte er zu ihm hin. Die Sonne war schon untergegangen, als er sein Ziel erreicht hatte. Doch riesengroß war seine Enttäuschung, als er sah, wonach er sich aus der Ferne gesehnt hatte: Er sah kein Gold in den Fenstern. Das Haus seiner Träume war eine einfache Hütte. Nicht weniger groß aber war seine Überraschung, als er am nächsten Morgen aus dem Fenster dieser Hütte sah: Dort, woher er kam, jenseits des Tales, sah er wieder ein Haus mit goldenen Fenstern, die wie Diamanten leuchteten - so schön wie das so lang ersehnte. Voll Freude lief er den Weg zurück - hin zu dem Haus, das sein eigenes war. (Nach einem Märchen von H.L. Gee)


Mein Gott aber wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Jesus Christus.

Philipper 4,19



Axel Kühner "Zuversicht für jeden Tag"

© 2002 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 7. Auflage

2017 / Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


Text ausdrucken

Diesen "Gedanken für den Tag" versenden

7 Ansichten

Was kann warten?

"Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn du einem Kind einen Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit der Arbeit fertig bist!" (Aus China) Welche Arbeit kann heute warten, damit

Apfeljahr

Der Apfel ist nicht gleich am Baum. Da war erst lauter Blüte. Da war erst lauter Blütenschaum. Da war erst lauter Frühlingstraum aus lauter Lieb und Güte. Dann waren Blätter, grün an grün und grün an

Falsch gewählt - alles richtig gemacht!

London. Ein falsch verbundener Anrufer hat in Großbritannien einer Diabetikerin das Leben gerettet. Wie der "Daily Star" gestern berichtete, war die 32-jährige Karen Tuke in ihrer Wohnung wegen Unterz

Trübe Tage