top of page

»Gedanken für den Tag«

Suche
  • Axel Kühner

Ein russisches Märchen erzählt von einem Spielmann, der durch die Welt zieht, um die Menschen mit seinen Melodien zu erfreuen. Auf seiner Wanderung kommt er durch einen verzauberten Wald und hört dort eine Nachtigall singen. Er spürt sofort, dass die Nachtigall für ihn singt, und antwortet ihr mit seiner Flöte. Nun antwortet ihm wieder die Nachtigall mit ihrem Gesang, und so entsteht ein wunderbares Zusammenspiel. Als die Musik der beiden immer schöner wird, beginnt der Spielmann die Nachtigall zu lieben. Über seiner Liebe wird sein Spiel noch wunderbarer und schöner. Denn auch die Nachtigall spürt die Liebe und erwidert sie. Als die Liebe zueinander stark wird, verwandelt sich der kleine Vogel in das, was er von Anfang an ist, in eine wunderschöne Königstochter. Man mag Menschen verlocken und zwingen, an sie appellieren und sie erziehen, man mag sie reizen und bedrängen, wirklich verwandeln vermag sie nur die Liebe. Nur durch die Gabe der Liebe werden Menschen, was sie von Anfang an sind: Königskinder. So folgt nun Gottes Beispiel als die geliebten Kinder und lebt in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt hat! Epheser 5,1f

 

Axel Kühner "Hoffen wir das Beste"

© 1997 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 9. Auflage 2016

Mit freundlicher Genehmigung des Verlage


Text ausdrucken

Diesen "Gedanken für den Tag" versenden

12 Ansichten

Besucher

Stichwortsuche in

"Gedanken für den Tag"

Gedanken für den Tag

bottom of page