slider_blume.jpg

ÜBER DIE STIFTUNG

Lernen Sie unsere Stiftung,

unsere Ziele und verschiedenen

Projekte kennen.

—  Name, Title

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ein herzliches Willkommen auf unserer neugestalteten Homepage.
Altbewährte Worte, helfende und tröstende Inhalte sowie Informationen über helfende Aktivitäten
der Stiftung werden Ihnen in einem neuen Gewand präsentiert. Die Zielsetzung der miriam-stiftung bleibt also unverändert: Die miriam-stiftung ist keine große Stiftung, keine kapitalkräftige Stiftung, auch keine Förderstiftung, die Notleidenden oder anderen Organisationen finanziell helfen

könnte. Als kleine selbständige Stiftung hat sie vielmehr das Ziel durch Wort und Tat zu motivieren,  zu trösten, zu ermutigen, zu helfen und zum Helfen und Heilen anzuregen.

So, wie eine kleine Blume Freude bereitet, möchte die miriam-stiftung
Menschen In Resignation, In Ausweglosigkeit Motivieren

 

Das Leben ist teilweise gekennzeichnet von Situationen, die uns nicht gefallen: Leid, Trauer, Krankheiten, Einsamkeit, Behinderung, Enttäuschungen, Ängste und Resignation machen das Leben schwer. Besonders jetzt, angesichts der weitweiten Corona-Pandemie und des Ukraine-Krieges sowie zunehmend finanzieller Sorgen sind hilfreiche Worte, helfende Taten und Mut machende Anregungen besonders notwendig.

Wir wünschen Ihnen: dass der Besuch von www.miriam-stiftung.de
auch für Sie einen Gewinn bringt, über diesen Tag hinaus.
Gott segne Sie, er schütze und tröste Sie!
Vorstand und Kuratorium der miriam-stiftung

Aktuelles

maxresdefault.jpg

25.09.22 / Projekte

Neue Videos von WDL unter geistliche Impulse

Unser Förderprojekt WDL Medien hat in diesem Sommer weitere Videos auf seinem Youtube-Kanal veröffentlicht. Die zwei neuen sowie zukünftige Clips sind ab sofort auch auf unserer Seite unter Geistliche Impulse zu finden..

Beste Freunde

12.11.22 / Geistliche Impulse

"Gut gläubig" - Neuer Audio-Impuls

Bei tiefsinnigen Worten, denen ich in dieser Serie nachforsche, darf das Wort "gutgläubig" natürlich nicht fehlen. Schon gar nicht, weil hier ein Pastor schreibt. Wenn Sie also lesen bzw. hören wollen, was mir dazu einfällt, sind Sie hier genau richtig!

Was und wer bestimmt die Gedanken am frühen Morgen für den neuen Tag?
Sorgen? Arbeit? Ein Arztbesuch? Schwierige Gespräche? Resignation? Schmerzen? Corona-Ängste? Finanzielle Nöte? ...
Bisher monatlich zigtausend Zugriffe auf die "Gedanken für den Tag" zeugen von einem großen Bedarf nach neuen Gedanken, nach tröstenden, ermutigenden, hilfreichen Gedanken, und natürlich auch nach Texten mit humorvollem und frohmachendem Inhalt.   
Mit der Neugestaltung des Internetauftritts haben sich auch in diesem Stiftungsangebot einige Veränderungen ergeben, unter Nutzung technischer Neuerungen. Wir sind gespannt auf Ihre Meinung.

Bildersprache im Postkartenformat