top of page

»Gedanken für den Tag«

  • AutorenbildAxel Kühner

Wer andern eine Grube gräbt...

Ein Möbelgeschäft schickte einem Kunden, der seine neuen Möbel zwar längst erhalten, aber noch nicht bezahlt hatte, einen Brief: "Lieber Herr Müller, was würden Ihre Nachbarn wohl denken, wenn wir demnächst einen Möbelwagen zu Ihrem Haus schickten, um die Möbel, die Sie noch immer nicht bezahlt haben, wieder abzuholen? Mit freundlichen Grüßen, Ihr Möbelgeschäft N.N." Nach einigen Tagen bekam die Firma Antwort von Herrn Müller: "Sehr geehrte Herren, ich habe die Angelegenheit mit meinen Nachbarn besprochen, um von ihnen zu erfahren, was sie darüber denken würden. Alle meine Nachbarn hielten es für einen ganz gemeinen Trick einer schäbigen Firma! Mit freundlichen Grüßen, Ihr Herr Müller." Wer eine Grube gräbt, der kann selbst hineinfallen, und wer eine Mauer einreißt, den kann eine Schlange beißen!" Prediger 10,8

 

Axel Kühner "Hoffen wir das Beste"

© 1997 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 9. Auflage 2016

Mit freundlicher Genehmigung des Verlage


24 Ansichten0 Kommentare

Silvester - ein Tag voller Möglichkeiten

Mutter und Vater für alle ihre kleinen und großen Mühen danken. Kinder und Schwiegerkinder mit einem besonderen Gruß erfreuen. Einem einsamen Menschen etwas Zeit und Nähe schenken mit guten Worten und

Zuspruch am Ende des Jahres

Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand, die er zum Heil uns allen barmherzig ausgespannt. Es münden alle Pfade durch Schicksal, Schuld und Tod doch ein in Gottes Gnade trotz aller unsrer

Was ist das für eine Nacht?

Selma Lagerlöf erzählt in einer ihrer Legenden von der Nacht, in der das Jesuskind geboren wird. Josef geht über das Feld, um Feuer bei den Hirten zu holen. Er kommt zu einem Mann, dessen Herz durch e

Comments


Gedanken für den Tag

bottom of page