top of page

Stichwortsuche in

"Gedanken für

den Tag"

»Gedanken für den Tag«

Suche
  • AutorenbildAxel Kühner

Der törichte Mensch

In einem Dorf am Fluss gab es viele gute Schwimmer. Eines Tages drohte ein gewaltiges Hochwasser das ganze Dorf zu überfluten. Mehrere Männer nahmen ein Boot und versuchten, das andere Ufer zu erreichen. Jedoch in der Mitte des Flusses kenterte es. Mit kräftigen Zügen bemühten sie sich, schwimmend das rettende Ufer zu erreichen. Sie kamen trotz der starken Strömung gut vorwärts, nur einer blieb zurück. Die Männer wunderten sich und riefen: "Du bist doch der beste Schwimmer unter uns. Warum bleibst du zurück?" "Ich trage tausend Münzen, mein ganzes Erspartes, bei mir!", antwortete der Mann. "Wirf das Geld weg!", riefen die anderen. Der Mann schüttelte den Kopf, obwohl er sich kaum noch über Wasser halten konnte. Als die anderen Männer das rettende Ufer erreicht hatten, riefen sie noch einmal zu ihrem Freund hinüber: "Wirf die Geldstücke weg! Was nützen sie dir, wenn du ertrinkst?" Doch der Mann schüttelte noch einmal den Kopf. Kurz darauf zog ihn die schwere Last nach unten. Wer sein Leben an Gut und Geld hängt, wird es verlieren. (Nach einer alten chinesischen Fabel) Geldgier ist eine Wurzel alles Übels; danach hat einige gelüstet, und sie sind vom Glauben abgeirrt und machen sich selbst viel Schmerzen. 1.Timotheus 6,10

 

Axel Kühner "Hoffen wir das Beste"

© 1997 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 9. Auflage 2016

Mit freundlicher Genehmigung des Verlage


22 Ansichten

Silvester - ein Tag voller Möglichkeiten

Mutter und Vater für alle ihre kleinen und großen Mühen danken. Kinder und Schwiegerkinder mit einem besonderen Gruß erfreuen. Einem einsamen Menschen etwas Zeit und Nähe schenken mit guten Worten und

Zuspruch am Ende des Jahres

Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand, die er zum Heil uns allen barmherzig ausgespannt. Es münden alle Pfade durch Schicksal, Schuld und Tod doch ein in Gottes Gnade trotz aller unsrer

Was ist das für eine Nacht?

Selma Lagerlöf erzählt in einer ihrer Legenden von der Nacht, in der das Jesuskind geboren wird. Josef geht über das Feld, um Feuer bei den Hirten zu holen. Er kommt zu einem Mann, dessen Herz durch e

Gedanken für den Tag

bottom of page