top of page

»Gedanken für den Tag«

  • AutorenbildAxel Kühner

Auf zum Leben

Leben ist Aufsehen auf Größeres, Höheres und Besseres. "Lasst uns aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens!" (Hebräer 12,2) Leben ist Aufmerken auf die Stimme des Lebendigen, Aufmerken auf die Worte des guten Hirten. "Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir!" (Johannes 10,27) Leben ist Aufgehen in einer großen Berufung und Aufgabe, wie der Same zu einer Frucht. "Und einiges fiel auf gutes Land, ging auf und wuchs und brachte Frucht!" (Markus 4,8) Leben ist Aufstehen für die Wahrheit und gegen das Böse, das den Tod bringt. "Und Jesus sprach zu ihm: Folge mir nach! Und er stand auf und folgte ihm nach." (Markus 2,14) Leben ist Aufrichten, sich und die anderen in Mutlosigkeit und Müdigkeit aufrichten. "Darum richtet wieder auf die lässigen Hände und die müden Knie!" (Hebräer 12,12) Leben ist Aufbauen. Jeder Mensch baut sein Leben wie ein Haus. Gut gegründet, solide aufgebaut. Aber auch Gott möchte mit uns sein Haus bauen. Jeder Mensch ist ein Stein, der trägt und getragen wird. "So hatte nun die Gemeinde Frieden und baute sich auf." (Apostelgeschichte 9,31) Leben ist Aufatmen nach Hast und Gier, ohne Druck und Angst, bei Wärme und Liebe. "Die Elenden sehen es und freuen sich, und die Gott suchen, denen wird das Herz aufleben." (Psalm 69,33) Auf zum Leben!

 

Axel Kühner "Hoffen wir das Beste"

© 1997 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 9. Auflage 2016

Mit freundlicher Genehmigung des Verlage


19 Ansichten0 Kommentare

Silvester - ein Tag voller Möglichkeiten

Mutter und Vater für alle ihre kleinen und großen Mühen danken. Kinder und Schwiegerkinder mit einem besonderen Gruß erfreuen. Einem einsamen Menschen etwas Zeit und Nähe schenken mit guten Worten und

Zuspruch am Ende des Jahres

Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand, die er zum Heil uns allen barmherzig ausgespannt. Es münden alle Pfade durch Schicksal, Schuld und Tod doch ein in Gottes Gnade trotz aller unsrer

Was ist das für eine Nacht?

Selma Lagerlöf erzählt in einer ihrer Legenden von der Nacht, in der das Jesuskind geboren wird. Josef geht über das Feld, um Feuer bei den Hirten zu holen. Er kommt zu einem Mann, dessen Herz durch e

Komentáře


Gedanken für den Tag

bottom of page