top of page

»Gedanken für den Tag«

  • AutorenbildAxel Kühner

Zwischen Kleinmut und Übermut

Die griechische Sage erzählt von Ikarus, dem Sohn des Daidalos. Auf der Insel Kreta gefangen wollten sich Vater und Sohn nicht kleinmütig mit dem Kerker abfinden. Und so ersannen sie die berühmte List, um vor Minos zu fliehen. Aus Federn fertigten sie sich Flügel, die sie mit Wachs an den Schultern befestigt hatten. So flog Ikarus aus dem Gefängnis heraus der Sonne entgegen. Doch weil er auf seinem Höhenflug der Sonne zu nah kam, schmolz das Wachs, die Schwingen lösten sich, und Ikarus stürzte unweit Samos ins Meer. Wer kleinmütig aufgibt, bleibt gefangen. Wer übermütig zu hoch fliegt, stürzt ab. Wer mutig aufsteht und demütig in den Grenzen bleibt, kann sich befreien, ohne abzustürzen. Gedenkt an den, der so viel Widerspruch gegen sich von den Sündern erduldet hat, damit ihr nicht matt werdet und den Mut nicht sinken lasst! Hebräer 12,3

 

Axel Kühner "Zuversicht für jeden Tag"

© 2002 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 7. Auflage

2017 / Mit freundlicher Genehmigung des Verlages


13 Ansichten0 Kommentare

Gute Nachsätze

Gute Vorsätze mögen Sie morgen fassen. Mit ihnen ist ja bekanntlich der Weg zur Hölle gepflastert. Gute Nachsätze sollten Sie heute fassen. Mit ihnen könnte sich ein Stück Himmel aufschließen. Jeder T

Gegen das Vergessen

Wie sollt ich je vergessen, was Gott an mir getan, mir freundlich zugemessen von allem Anfang an? Ich kann nur staunend schauen die göttlich große Huld und ihr mich anvertrauen mit Los und Leid und Sc

Unser letztes Wort

In den 150 Psalmen der Bibel wird mit bewegenden Worten gelobt und geklagt, gedankt und gezweifelt, gesungen und geschrien. Gottes Größe und des Menschen Würde werden ebenso beschrieben wie Gottes unb

Comments


Gedanken für den Tag

bottom of page