top of page

»Gedanken für den Tag«

  • AutorenbildAxel Kühner

Die größte Macht

In der Französischen Revolution wurden einst 16 Schwestern des Karmeliterinnenordens wegen ihres angeblich fanatischen Glaubens zum Tode verurteilt. Eine der einfachen Schwestern fragte den Richter: "Was ist Fanatismus?" - "Das ist eure verdammte Anhänglichkeit an den Glauben!" - "Wie schön", sagte die Schwester, "für Jesus zu sterben." Sie mussten auf den berüchtigten Karren steigen und wurden zum Schafott gefahren. Auf dem Weg dahin sangen sie ihre Glaubenslieder. Angesichts des Schafotts knieten sie alle vor der Priorin nieder und erneuerten ihr Gehorsamsgelübde. Dann sangen sie: "Komm, Schöpfer, Heiliger Gott ... Mit jedem Kopf, der fiel, wurde der Gesang leiser. Die letzte war die Priorin, Mutter Theresa vom heiligen Augustinus. Bevor ihr Kopf fiel, sagte die Schülerin des großen Heiligen: "Die Liebe ist immer siegreich, die Liebe ist die größere Macht!" (Nach G. Bernanos) Jesus sprach zu seinen Jüngern: "Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird's verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden!" Matthäus 16,24f

 

Axel Kühner "Hoffen wir das Beste"

© 1997 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 9. Auflage 2016

Mit freundlicher Genehmigung des Verlage


22 Ansichten0 Kommentare

Silvester - ein Tag voller Möglichkeiten

Mutter und Vater für alle ihre kleinen und großen Mühen danken. Kinder und Schwiegerkinder mit einem besonderen Gruß erfreuen. Einem einsamen Menschen etwas Zeit und Nähe schenken mit guten Worten und

Zuspruch am Ende des Jahres

Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand, die er zum Heil uns allen barmherzig ausgespannt. Es münden alle Pfade durch Schicksal, Schuld und Tod doch ein in Gottes Gnade trotz aller unsrer

Was ist das für eine Nacht?

Selma Lagerlöf erzählt in einer ihrer Legenden von der Nacht, in der das Jesuskind geboren wird. Josef geht über das Feld, um Feuer bei den Hirten zu holen. Er kommt zu einem Mann, dessen Herz durch e

Comentarios


Gedanken für den Tag

bottom of page