top of page

Stichwortsuche in

"Gedanken für

den Tag"

»Gedanken für den Tag«

Suche
  • AutorenbildAxel Kühner

Christus immer ähnlicher

"Ich sehe so viele Menschen auf den Straßen. Unerwünschte, ungeliebte, unversorgte Menschen, Leute, die nach Liebe hungern. Sie sind Jesus. Wo seid ihr? 'Mich dürstet', sagte Jesus am Kreuz. Er sprach nicht nur vom Durst nach Wasser, sondern nach Liebe. Er, der Schöpfer des Alls, bat um die Liebe seiner Geschöpfe. Er dürstet nach unserer Liebe. Hallen die Worte 'Mich dürstet' in unseren Seelen wider? Geld ist nur brauchbar, wenn es dazu dient, die Liebe Christi zu verbreiten. Es kann dazu dienen, den Hungrigen Christus zu speisen. Er hungert jedoch nicht nur nach Brot, sondern nach Liebe, nach eurer Nähe, nach menschlicher Begegnung mit euch. Um dem obdachlosen Christus ein Zuhause zu geben, müssen wir zunächst unsere Wohnungen zu Orten voll Frieden, Glück und Liebe machen, durch unsere Liebe zu jedem Familienmitglied und unseren Nachbarn. Wenn wir gelernt haben, mit einer Liebe zu lieben, die weh tut, werden unsere Augen aufgehen, und wir werden fähig sein, solche Liebe zu schenken. Seien wir deshalb im herzen voll Liebe, voll Freude und voll Frieden. Strahlen wir diese Liebe, diese Freude und diesen Frieden aus, indem wir Christus immer ähnlicher werden." (Mutter Teresa) "Ein jeder sei gesinnt, wie Jesus Christus auch war!" (Philipper 2,5)

 

Axel Kühner "Hoffen wir das Beste"

© 1997 Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 9. Auflage 2016

Mit freundlicher Genehmigung des Verlage


24 Ansichten

Silvester - ein Tag voller Möglichkeiten

Mutter und Vater für alle ihre kleinen und großen Mühen danken. Kinder und Schwiegerkinder mit einem besonderen Gruß erfreuen. Einem einsamen Menschen etwas Zeit und Nähe schenken mit guten Worten und

Zuspruch am Ende des Jahres

Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand, die er zum Heil uns allen barmherzig ausgespannt. Es münden alle Pfade durch Schicksal, Schuld und Tod doch ein in Gottes Gnade trotz aller unsrer

Was ist das für eine Nacht?

Selma Lagerlöf erzählt in einer ihrer Legenden von der Nacht, in der das Jesuskind geboren wird. Josef geht über das Feld, um Feuer bei den Hirten zu holen. Er kommt zu einem Mann, dessen Herz durch e

Gedanken für den Tag

bottom of page