Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Trübe Tage

Trübe Tage

"In der Talsohle des Lebens zählt nur das Echte. Worte über den Tag hinaus. Wir brauchen Trost, keine Vertröstung, Ermutigung, keine leeren Worte. Hoffnung, keine Illusion. Jetzt gilt nur das, worauf man sich wirklich verlassen kann. Auf Gott ist Verlass, weil er uns nicht verlässt."

Dr. Peter Hahne, ZDF-Redakteur
in Peter Hahne "Worauf man sich verlassen kann"
Johannis - ISBN 3-501-05935-3

Unter den folgenden Links finden Sie tröstende, ermutigende Worte für trübe Tage des Lebens:

Der Krug mit dem Sprung. Eine Geschichte mit Bildern und Musik (Powerpoint autoplay Präsentation zum herunterladen, 3,24 MB)

Sie dürfen diese Texte, Worte, Gedichte auch gern für sich oder andere ausdrucken. Vielleicht können Sie einem anderen Menschen in Krankheitsnot, Trauer, Leid oder Einsamkeit damit weiterhelfen, wenn sie ihm ein mutmachenden Wort weitergeben oder ihm dieses vorlesen. Helfen Sie mit, dass andere aus bedrückenden Situationen herauskommen!

Wenn Sie uns Anregungen geben können mit guten Lebenserfahrungen (die wir veröffentlichen dürfen) oder mit hilfreichen Texten oder Gedichten, sind wir Ihnen hierfür sehr dankbar (bei Zusendungen siehe Kontakt)




Bühender Busch in der Wüste

Du gibst mir Halt, du bietest mir Schutz. Geh mit mir und führe mich, denn du bist mein Gott
Psalm 31, 4